Presse

Pressebericht Frankenpost v. 23.02.2007

Frankenwald und christliche Seefahrt – eine Kombination, die eigentlich nur schwer vorstellbar ist. Anders in Bad Steben. Hier haben vor zehn Jahren 23 Segel- und Motorbootfreunde den Club Maritim „Klabautermann“ aus der Taufe gehoben. Die Idee kam von Gerd Dreeßen, der den Verein leitet.

BAD STEBEN – Vor einigen Jahren machte Gerd Dreeßen in der Türkei auf einer Segeljacht Bekanntschaft mit der Seefahrt im Mittelmeer. „Seither hat mich das Fahrtensegeln nicht mehr losgelassen“, erinnert sich der 57-jährige selbstständige Versicherungsfachmann, den die maritiminteressierten Ortsbürger am 8. März 1997 gleich zum Vorsitzenden wählten. Zuvor hatte Dreeßen bereits alle erforderlichen Bootsführerscheine gemacht und führte regelmäßig Segeltörns in Kroatien, Griechenland, Mallorca und Korsika. Der gebürtige Hamburger siedelte schon in jungen Jahren mit seinen Eltern in den Frankenwald über und erlernte den Beruf eines Werkzeugmachers. Sein Vater war Geschäftsführer der früheren Graetz-Holzwerke in Geroldsgrün und seefahrerisch nicht „vorbelastet“.

Die Bestrebungen zu einer Vereinsgründung im Staatsbad, die von Wolfgang Heger noch forciert wurden, hatten auch einen wirtschaftlichen Hintergrund: Segelvereine bekommen bei Charterfirmen, die Yachten vermieten, bessere Konditionen. Als Skipper organisiert Gerd Dreeßen Jahr für Jahr Segeltörns für die Mitglieder des Clubs Maritim „Klabautermann“, vorwiegend im Mittelmeerraum, aber auch in der Südsee. Dem Verein gehören mittlerweile 181 Segelsportbegeisterte aus nah und fern an. Eine ganze Reihe von ihnen besitzt jetzt selbst Bootsführerscheine.

——————

Unterwegs mit
Arved Fuchs

——————

Ein besonderes Erlebnis für Gerd Dreeßen war ein Törn mit dem Weltumsegler Arved Fuchs auf dessen Schiff „Dagmar Aaen“ in der Nordsee. Aber auch ein Segeltörn über zehn Tage in der Karibik um Martinique bis Grenada war für ihn und die beteiligten Segelfreunde eine ganz außergewöhnliche Tour. Dem Vorsitzenden bereiten schon die Vorbereitungen dieser Fahrten viel Freude, denn er kann sich dabei auf einen harten Kern von Mitstreitern verlassen.

Mittlerweile sind die in Bad Steben zunächst belächelten Klabautermänner anerkannt, die Erlebnisberichte von Weltumseglern und Abenteuerern wie Arved Fuchs, Rüdiger Nehberg oder Rollo Gebhardt im Kurhaus schon Kulturveranstaltungen. Diese seefahrerischen Vorbilder und Buchautoren sind auch Mitglieder des Club Maritim, der jährlich Ende August sein „Hafenfest“ feiert und beim Kirchweihmarkt an einem Stand maritime Gaumenfreuden anbietet. Ein besonderes Erlebnis verspricht im August der Besuch der „Seedov“ in Cuxhaven zu werden, mit einer Ausfahrt mit dem Schulschiff der russischen Marine, einem alten Vier-
master. REINHOLD SINGER

Name: Club Maritim „Klabautermann“

Mitglieder: 137

Vereinszweck: Das Fahrtensegeln und die dazu erforderliche Ausbildung organisieren; Pflege der Kameradschaft; maritime Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt: Gerd Dreeßen,

Bad Steben, Pfaffensteig 21,

Telefon 09288/92321

Handy 0171/9369007

Der Vorsitzende des Segelclubs „Maritim“: Gerd Dreeßen.

 

Hier gehts zum Artikel der Frankenpost

Frankenpost 17.03.07

CLUB MARITIM Waschechte Bad Stebener Landratten / Mit dem Salzwasservirus infiziert
Klabauter auf hoher See

Kein Küstenabschnitt oder schiffbarer Fluss weit und breit. Trotzdem wurde im August 1997 der Club Maritim von 18 waschechten Landratten aus der Taufe gehoben und gleich mit dem Beinamen „Klabautermann“ versehen. Jetzt nach zehn Jahren erinnerten sich die Segler bei einer kleinen Feier an die Vereinsgründung.

BAD STEBEN – Der Zweck des Clubs Maritim ist es, das Fahrtensegeln populär zu machen und die dazu nötige Ausbildung zu organisieren. Die Zahl der maritim angehauchten „Klabautermänner“ hat sich mittlerweile auf 132 erhöht, die allesamt von der tollen Kameradschaft begeistert sind. Diese wird nach Aussage des Vorsitzenden Gerd Dreeßen jeden ersten Freitag im Monat ausgiebig gepflegt. „Auf die goldbeknöpfte, dunkelblaue Clubjacke verzichten wir“, sagt der Vorsitzende, „dafür besteht die Kleiderordnung aus T-Shirt und Baseballmütze mit dem barocken „Klabautermann-Wappen.“

Zu erzählen und planen gab es in all den Jahren reichlich. Für die Sportbootführerscheine Binnen und See wurde fleißig gebüffelt, erinnert sich Gerd Dreeßen, ein echter „Hamburger Jung“, der die „Stemmer“ mit dem Salzwasservirus infizierte. Im September 1997 starteten die Segler zur ersten Seereise.

Es folgten Reisen in die Türkei mit Törns im Marmarameer. Als nächstes wurden die Gewässer um Mallorca, Ibiza und Formentera erkundet.

Rückblickend erinnerte Gerd Dreeßen auch an die weiteste Reise nach Martinique in der Karibik. Der Dank des Vorsitzenden galt Dr. Gerhart Klein für seinen ärztlichen Beistand während der Törns. Gesegelt wurde auch in der Ostsee, die jedoch mit der Sonne und den Wassertemperaturen der südlichen Regionen nicht mithalten könne. Deshalb habe man die Seereisen wieder ins Mittelmeer verlegt und sei von Kroatien aus in See gestochen. Bei den Vereinsreisen bestehe die Crew aus maximal acht Männern die alle erforderlichen Tätigkeiten an Bord selbst erledigen, sagt der Vorsitzende, der jeden Herbst Weltumsegler und Abenteurer zu Vorträgen ins Bad Stebener Kurhaus einlädt. Hafenfest, Ausflüge und Kirchweih-Imbissstände mit maritimen Gaumenfreuden rundeten das Vereinsangebot in all den Jahren ab.

Vorsitzender Gerd Dreeßen erinnerte bei der Jahreshauptversammlung an die Törns in den griechischen Kykladen und um Mallorca, zu der eine Crew im vergangenen September in See stach. Der Vereinsausflug 2006 führte für zwei Tage nach Hamburg, verbunden natürlich mit einer Bootsfahrt.

Neben dem traditionellen Herbstfest hätten die „Klabautermänner“ bei den beiden Kirchweihmärkten wieder eine größere Standfläche in der Hauptstraße belegt, ließ Dreeßen wissen. Zum jährlichen Vortrag im Kurhaussaal begrüßte er Erich und Heide Wolfs, die mit einem fesselnden Lichtbildervortrag „Sieben Jahre Antarktis“ viele Besucher begeisterten. Heuer wird Weltumsegler Bobby Schenk erwartet, kündigte der Vereinschef an, der seit der Gründung an der Spitze der „Klabautermänner“ steht und auch im Jubiläumsjahr wieder Segeltörns vor den Küsten Kroatiens und Sardiniens organisiert und vorbereitet.

Dem Kassierer Edmund Starke bescheinigte Revisor Michael Stöckl eine übersichtliche und korrekte Buchführung. Bei den Neuwahlen gab es keine Änderung im Vorstand der „Klabautermänner“: Vorsitzender bleibt Gerd Dreeßen, stellvertretender Vorsitzender Roland Reichl, Schriftführer Wolfgang Heger, Kassierer Edmund Starke. Beiräte sind Gerhard Völkel, Peter Spörl, Günther Leupold, Karlheinz Krudwig, Fredi Vogler und Michael Stöckl. Materialwart bleibt Hermann Gölkel.

——————

Junge Leute auf 
das Segelboot

——————

Der Vorstand will versuchen, junge Leute an den Segelsport heranzuführen. Gemeinsam mit dem benachbarten Segelverein „Bleiloch-Talsperre“ wollen die Klabautermänner tätig werden. Der Vereinsausflug geht heuer vom 15. bis 19. August nach Cuxhaven, wo auch eine Seereise eingeplant ist. R. S.

Segeltörns an den schönsten Fleckchen der Erde veranstaltet der Club Maritim seit zehn Jahren. Die „Klabautermänner“ aus Bad Steben waren unter anderem auch schon in der Karibik zum Segeln.  

Hier gehts zum Artikel in der Frankenpost

Club Maritim Klabautermann

Bad Steben


Gerd Dreessen

Pfaffensteig 21

95138 Bad Steben

Tel. 09288/92321

Fax 09288/92322

Handy 0171/9369007

 

eMail:

gerd.dreessen@gmx.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Club-Maritim-Klabautermann